Ressort Politik/Wirtschaft

Annette Binninger, Leiterin Stadtredaktion Dresden

Annette Binninger, Leiterin Politik/Wirtschaft

 Sie ist hier die Chefin

Ich bin Journalist geworden, weil in diesem Beruf alles zusammenkommt, was ich gerne mache: Lesen, Geschichten erzählen, nach der Wahrheit suchen, schreiben – und damit, im weitesten Sinne, etwas „bewegen“.

Zur SZ gekommen bin ich im April 2005. Eine dort ausgeschriebene Stelle im Ressort Politik war seit Jahren mein Traumjob gewesen. Knapp sechs Jahre habe ich mich dann in der landespolitischen Berichterstattung „ausgetobt“, dann für ein Jahr die Stadtredaktion Dresden geführt. Seit dem 1. Februar 2012 leite ich nun das Ressort Politik/Wirtschaft der Sächsischen Zeitung.

Das mag ich an meinen Job: Dass kein Tag ist wie der andere ist. Es gibt hier niemals Routine und damit Langeweile. Wir basteln hier jeden Tag an einer riesigen „Überraschungstüte“ für den Leser. Drin sind die besten Ideen, die spannendsten Geschichten, packend erzählt, und in der besten Verpackung, was Präsentation und Fotos angeht – kurzum, das, was die Menschen interessiert und was sie wissen sollten. Und, zum Glück: Man muss bei meinem Job nicht ganz so früh aufstehen und täglich um 8 Uhr im Büro auf der Matte stehen.

Das war meine bisher beste Story: Das sollen andere beurteilen. Für mich waren es all die Geschichten, die Menschen berühren, Ungerechtigkeiten benannt, Fehler aufgedeckt und Misstände benannt haben – also all die Geschichten, die im besten Sinne von Journalismus letztlich etwas „bewegen“.

Die Politik/Wirtschaftsredaktion

Das ist die Politik/Wirtschaftsredaktion

Was auch passiert, an uns kommt kaum eine Nachricht vorbei. Ob Politik oder Wirtschaft, wir haben mit allen wichtigen Ereignissen des Tages, in Sachsen, Deutschland und der Welt irgendwie zu tun. Im Laufe weniger Stunden müssen wir entscheiden, wie wir zumindest die wichtigsten News am besten ins Blatt bekommen. Wenn mal wieder ein Bundespräsident  zurücktritt oder auch nur ein Landesminister – mit Höchstgeschwindigkeit jagen wir den Fakten und Hintergründen hinterher. Erklären sie, ordnen sie ein, kommentieren sie.

Dabei sind die 13 Redakteure in Dresden für unterschiedliche Seiten zuständig: für Innen- und Außenpolitik, für die Wirtschaft und die sächsische Landespolitik. Neben dem Team in Dresden sind zwei Korrespondenten in Berlin den aktuellen Ereignissen, Nachrichten und Personen auf der Spur. Die spannendensten Geschichten liefern sie uns von dort zu. Jeden Morgen beginnt ein rasantes Rennen, welche Geschichte es auf welche Seite schafft. Wie erzählen wir sie? Wie wollen wir sie bebildern? Muss eine Grafik dazukommen? Die Entscheidungen müssen schnell fallen, und sie können sich genauso schnell wieder ändern, wenn sich plötzlich etwas ereignet, was die gesamte Seitenplanung wieder hinfällig macht. Am Puls der Zeit ist die Arbeit aber auch am spannendsten.

Doch auch jenseits der Tagesaktualität suchen wir nach den Themen, die wir vertiefen wollen. Mit der „Perspektiven“-Seite bringen wir Diskussionen in Gang, die über das Tagegeschäft hinausgehen. Ob es um den Lehrermangel in Sachsen, die Kritik am Politikstil der Landesregierung, um Erziehungsfragen oder um Kulturpolitik geht  – bei uns soll diskutiert werden.

Zudem sind wir das einzige Ressort im Haus, das niemals schläft: Bis kurz nach Mitternacht wacht täglich ein Kollege im Spätdienst über die Nachrichten, die noch ins Blatt gehören, wenn sich spät noch etwas ereignet.

Und nicht zu vergessen, das Herz jedes Ressorts: Die beiden „Managerinnen“ im Sekretariat, die schon von früh morgens an aufgeregte Leser-Anrufe, Beschwerden, Anregungen und Anfragen entgegennehmen.

So erreichst du die Politik/Wirtschaftsredaktion:

Du willst ein Praktikum im Ressort machen, als freier Mitarbeiter schreiben oder du hast einfach nur eine Frage? Dann schreib’ der Redaktion einfach eine Mail oder ruf an:

Telefon: (0351) 4864 2278
Mail: sz.politik@dd-v.de

2 Trackbacks

  1. […] Ressort Politik/Wirtschaft […]

  2. […] von MDR 1 Radio Sachsen, Dirk Birgel, Chefredakteur “Dresdner Neueste Nachrichten”, Annette Binninger, Redaktionsleiterin Politik, Wirtschaft der “Sächsischen Zeitung” und Peter Stawowy, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.