Ressort Kultur, Gesellschaft und Reportage

Heinrich Löbbers, Ressortchef Kultur

Heinrich Löbbers, Ressortchef Kultur

Er ist hier der Chef

Ich bin Journalist geworden aus Freude am Schreiben, aus Neugier am Leben und aus Spaß am Einmischen.

 Zur SZ gekommen bin ich im Herbst 1991 als Praktikant der Deutschen Journalistenschule München. Im Juli 1992 habe ich dann als Redakteur im damaligen Ressort Innenpolitik/Sachsen begonnen.

 Ich mag an meinem Job, dass ich jeden Tag mit neuen Themen, neue Menschen und neuen Problemen zu tun habe.

 So sieht ein typischer Arbeitstag aus: Ein gutes Dutzend Zeitungen liegt auf dem Tisch, wenn ich früh in mein Büro komme. Lesen kann natürlich nur einige Texte, aber ich blättre und scanne, was und wie es die anderen machen, und ich reiße raus, was interessant ist. Man kann ja nicht auf jede Idee selber kommen. Dann beginnt der Verteilungskampf: die aktuellen Seiten müssen geplant, die Themen gefunden und verteilt, die Plätze vergeben werden. Später wollen Fotos ausgewählt, Texte redigiert und Überschriften gefunden werden. Und am Abend wundert man sich, dass die Zeitung doch wieder voll geworden ist. Den gesamten Tag lang gab es tausendundeine Entscheidung zu treffen, das Telefon stand nicht still, der Mail-Eingang stöhnte. Aber in der nicht vorhandenen Zeit zwischendurch, da sind einem die allerbesten Ideen für die übernächste Ausgabe gekommen.

Meine beste Story hieß „Der DDR-Funktionär und die West-Schweine“ und begann mit der Jungsau Nummer 053/07, die sich beim Wühlen im Dreck verletzt hatte. Daraus entwickelte sich ein skurriler Nachbarschaftsstreit zwischen einem aus Westdeutschland zugereisten Rechtsanwalt und seinen Nachbarn im ostsächsischen Skerbersdorf.

Das Ressort Kultur, Gesellschaft und Reportage

Das Ressort Kultur, Gesellschaft und Reportage

Das ist die Kultur- und Gesellschaftsredaktion

Wir sind ein buntes Großressort mit vielen Tummelfeldern: Für die Kulturseiten, die Fernsehseite und für unser Ausgeh-Magazin Plusz haben wir Kulturredakteure für Film, Kino, Theater, Kunst, Pop, Klassik, Literatur und Medien. Aber wehe, die haben nur ihr Spezialgebiet im Blick.

Für die Seite Drei sind unsere Reporter vor allen in Sachsen unterwegs.

Das Magazin am Wochenende wird von zwei Kollegen betreut, die mit allen Ressorts im Haus zusammenarbeiten.

Aber was wäre unser gesamtes Ressort ohne die vielen freien und festen freien Mitarbeiter. Zwischen Semperopern-Premiere und Neonazi-Demo, zwischen Buchmesse und Staatsbesuch, zwischen Kinorezension und investigativer Reportage bewegt sich unser Themenspektrum.

Ohne Rezensionen kommen auch unsere Kulturseiten nicht aus, aber wir wollen mehr. Wir wollen die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begreifen, beleuchten und bespiegeln. Kultur ist für uns nicht nur Klassik und schon gar nicht nur Karaoke, sondern alles, was der Mensch tut und schafft.

Im Wochenend-Magazin nehmen wir uns die Zeit und den Platz große Themen ganz groß anzugehen mit ausgeruhter Feder, schrägem Blick und üppiger Optik – in opulenten Reportagen ebenso wie in nachdenklichen Essays oder beeindruckenden Foto-Storys.

Unsere Reporter wollen dort sein, wo es passiert und die Menschen treffen, die es angeht. Wir wollen die Welt unserer Leser abbilden, aber ihnen genauso fremde Welten öffnen.

So erreichst du das Ressort Kultur, Gesellschaft und Reportage:

Du willst ein Praktikum in der Redaktion machen, als freier Mitarbeiter schreiben oder du hast einfach nur eine Frage? Dann schreib’ der Redaktion einfach eine Mail oder ruf an:

Telefon: (0351) 4864 2253
Mail: sz.kultur@dd-v.de

One Trackback

  1. […] Ressort Kultur, Gesellschaft und Reportage […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.