Medien- oder Märchenland?

Die Glaubwürdigkeit der Medien scheint in letzter Zeit gelitten zu haben. „Lügenpresse“ schallt es Journalisten entgegen, Reporter werden sogar attackiert. Bei den Jugendmedientagen in der Dresdner Messe diskutieren Branchenkenner darüber.

Täglich strömen unzählige Nachrichten, Bilder und Videos auf uns ein. Gar nicht einfach, da den Überblick zu behalten. Wer entscheidet, was wichtig ist und was nicht? Woher wissen wir, ob wir einer Nachricht glauben können? Diesen Fragen widmen sich die Jugendmedientage unter dem Motto „Medien- oder Märchenland?“ an diesem Wochenende in der Dresdner Messe.

Dafür haben die Macher des Vereins Jugendpresse Deutschland ein vielfältiges Programm mit Diskussionen, Workshops und Künstlerauftritten organisiert. Zudem berichten prominente Gäste aus der Branche über die gegenwärtigen Herausforderungen, etwa die bento-Chefin Frauke Lüpke-Narberhaus oder Moritz Gathmann, der als freier Journalist unter anderem für den Spiegel, Brand Eins und 11freunde schreibt.

Die Anmeldung für die Jugendmedientage vom 27. bis 30. Oktober läuft über das Formular auf der Website. Dort findet sich auch das Programm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s