Junge Zeitungsmacher im Haus der Presse

Die sächsische Schülerzeitungsakademie hatte am Wochenende Premiere im Haus der Presse. Dabei hieß es für 30 Schüler: Abgucken erlaubt.

Wie schreibe ich einen Text so, dass ihn jeder lesen muss? Wie sehen meine Fotos noch cooler aus? Und wie kann ich mit einfachen Mitteln meine Zeitung wie eine professionelle aussehen lassen? Antworten auf diese Fragen gab es am Sonnabend bei der ersten sächsischen Schülerzeitungsakademie im Haus der Presse.30 Nachwuchsjournalisten aus dem gesamten Freistaat lernten in mehreren Workshops, wie sie ihre Schülerzeitung noch besser machen und was sie sich dabei von der Sächsischen Zeitung abschauen können. Außerdem bekamen die Nachwuchsschreiber Tipps, wie sie nach der Schule weiter an ihrer Journalistenkarriere basteln können.

Organisiert wurde der Tag vom Verein Jugendpresse Sachsen in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Zeitung. Der Verein kümmert sich um die Förderung des journalistischen Nachwuchses und unterstützt junge Medienmacher.

Wer sich jetzt ärgert, dass er nicht dabei war: Nächstes Jahr soll es wieder eine Schülerzeitungsakademie geben, verspricht die Jugendpresse Sachsen.

Mehr Informationen zum Verein und der Akademie gibt’s unter: www.jugendpresse-sachsen.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s