Warum es in Deutschland zu viele Waffen gibt

Sicherlich habt ihr auch schon davon gehört, dass mehr als 12.000 legale Waffen allein im Kreis Bautzen gefunden wurden. Wenn man das auf ganz Deutschland hochrechnet, kommt man auf drei Millionen Deutsche, die mit einer Waffe im Haushalt leben. Diese Zahl ist erschreckend, da die meisten nicht wissen, dass viele Amokläufe durch legale Waffen aus dem eigenen Haushalt geschehen und somit hätten verhindert werden können. Und dabei sind noch nicht einmal illegale Waffen, Gaspistolen, Druckluftgewehre und Polizeiwaffen mitgezählt, durch die ebenfalls tödliche Schäden entstehen können.

Die Leute, die Waffen besitzen, haben zwar das Vertrauen des Staates, dass sie sich der Gefahren bewusst sind, die von einer Waffe ausgehen. Ihre Kinder haben dieses Bewusstsein jedoch nicht unbedingt. Sportschützen zum Beispiel oder Jäger haben ihre Waffen auch zu Hause, und es geht niemand mit zur Jagd und schaut genau hin, was ein Jäger macht. Waffenbesitzer oder Personen in deren Umkreis können diese Freiheit leicht missbrauchen.

Um einen Waffenschein zu bekommen, braucht man noch nicht einmal viel zu machen. Man muss als „zuverlässig“ gelten, darf also nicht psychisch krank, alkohol- oder drogenabhängig sein. Man sollte zudem keine schweren Vorstrafen haben. Das Schwierigste ist, den Grund für das Anschaffen einer Waffe auch richtig durchzusetzen, was meistens nur Jagdschein-Inhaber schaffen. Wenn man sie nur zum Spaß will, bekommt man sie auch nicht.

Zuletzt wird geprüft, ob man sich über die Lage des Waffenbesitzes bewusst ist und wofür man die Waffe verwenden will. Die meisten sagen, dass sie die Waffe zur Notwehr brauchen. Außer den genannten Möglichkeiten gibt es keine andere Möglichkeit, einen Waffenschein zu bekommen, da man die Waffe sonst leichtfertig benutzen könnte. Dies wäre für die Menschen im Umkreis zu gefährlich, da man nie weiß, wie es im Inneren eines Menschen aussieht.

Viele wollen eine Waffe, weil sie sich im öffentlichen Straßenverkehr bedroht fühlen und somit mehr Sicherheit hätten. „Aber dafür gibt es Personenschutzfirmen“, sagt René Burk, Ordnungsamts-Chef im Landkreis Bautzen. Dennoch machen dem Volk nicht die legalen Waffen Angst – auch wenn die Zahl der Waffen viel zu hoch ist -, sondern die illegalen Waffen, die im Umlauf sind und gezielt für Attentate oder Selbstmorde benutzt werden. Deshalb kämpft man mehr gegen die Leute, die illegale Waffen besitzen, als gegen die, die welche besitzen dürfen.

Quelle: Sächsische Zeitung vom 19.03.2013

Marc Kühn, Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf

Waffe

Allein im Kreis Bautzen gibt es 12.000 legale Waffen. Foto: dpa

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s