Schule mit Courage

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, so heißt ein Projekt, das seit diesem Schuljahr am Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium in Großröhrsdorf von fünf Schülerinnen der Klasse 9 initiiert wird. Dieses Projekt wird und wurde deutschlandweit schon an mehr als 1.000 Schulen erfolgreich durchgeführt.

Courage, Diskriminierung und Rassismus – was begegnet uns im Alltag am meisten? Für Courage wird geworben, es gibt zahlreiche Kampagnen, aber sind es dann nicht doch Rassismus und Diskriminierung – wenn auch teilweise nur indirekt – die traurigerweise überwiegen? Und warum ist das so?

Fragen über Fragen, denen sich die Projektgruppe stellte. Die Mädchen beschlossen, sich gegen Diskriminierung jeglicher Art einzusetzen – und initiierten das Projekt an der Schule. Ihr Ziel: Es sollte keine Schulen mehr geben, in die Schüler mit Angst gehen müssen, sei es aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion oder sozialen Herkunft.

Der Verein Aktion Courage e.V. hat das Projekt 1995 in Deutschland eingeführt. Es war zuvor in Belgien entwickelt worden – weil dort rechtsextreme Parteien immer mehr Anhänger gewannen.

Inhalt des Projektes ist es, Schüler über Rassismus, Diskriminierung und Courage aufzuklären und sie anzuhalten, nicht passiv, sondern aktiv und nachhaltig dagegen vorzugehen. Mindestens 70 Prozent der an der Schule Lernenden, Lehrenden und Arbeitenden müssen unterschreiben. Mit ihrer Unterschrift machen sie es sich zur zentralen Aufgabe, an der Schule langfristige und nachhaltige Projekte, Initiativen und Aktivitäten zu entwickeln, die dazu beitragen können, Diskriminierung zu überwinden. Sie sollen nach Lösungen suchen, wenn an der Schule diskriminierende Äußerungen fallen oder Handlungen ausgeübt werden. Außerdem setzen sie sich dafür ein, dass einmal pro Schuljahr ein Projekt durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung vorzugehen, insbesondere gegen Rassismus.

Wenn diese Bedingungen erfüllt werden, bekommt die Schule, der ein selbst ausgewählter Pate zur Seite steht, die Projektplakette „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Zu solch einer Schule soll unsere Schule im Laufe des Schuljahres werden.

Maximiliane Glöer, Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s