Ein neuer Schulhof

An der 120. Grundschule in Dresden ist der Schulhof in die Jahre gekommen. Deshalb wurde die Arbeitsgruppe Schulhof gegründet. Diese überlegte: Wie können wir eine Sanierung finanzieren, wer könnte uns dabei unterstützen und in welcher Reihenfolge gehen wir am besten vor?

Erstes Teilziel war ein neues Spielgerät für die Schüler. Seit fast vier Jahren sammeln ganze Familien, Lehrer, Horterzieher und sogar Freunde Altpapier. So kam eine große Summe zusammen. Dieses Geld und viele weitere Spenden wurden auf das Konto des Fördervereins eingezahlt, welcher der „Finanzier“ des Spielgerätes ist. Einige Firmen wurden jetzt eingeladen und präsentierten ihre Angebote und Modelle. Die Arbeitsgruppe entschied sich nach reichlicher Überlegung für den Entwurf der SAPS  (Soziale Arbeitsprojekte Sonnenstein).

Am 23. März bauten Eltern, Lehrer und Horterzieher das alte Spielgerät ab und schaufelten Kies und Sand zur Seite. Das neue Spielgerät wird am 2. April aufgebaut und TÜV-geprüft. Bei einem weiteren Arbeitseinsatz am 6. April wird neuer Kies und Sand als Untergrund eingeschaufelt.

Am ersten Schultag nach den Osterferien wird das neue Spielgerät um 11 Uhr feierlich eingeweiht und von allen Schulkindern in Betrieb genommen.

Diesen Artikel schrieben Schüler der Klassenstufe 4 an der 120. Grundschule im Rahmen des Projektes „Schüler und Zeitung“ unter der Leitung von Kerstin Vetter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s