„So wollen wir leben“ – Schüler gestalten eine SZ

Am vergangenen Samstag erschien eine Ausgabe der Sächsischen Zeitung, die den Rahmen des Gewohnten sprengte. Die meisten Beiträge, Fotos und Zeichnungen trugen an diesem Tag nicht die Handschrift der gestandenen Redakteure, sondern die von Schülern im Alter zwischen 14 und 18 Jahren.

Konzeptausgabe „SchülerSZ“ hieß das Projekt, bei dem sich die Redaktion der Sächsischen Zeitung auf Neuland wagte. Sie öffneten eine Ausgabe für potentielle Nachwuchsjournalisten. So konnten sich die Schüler für eine ganze Ausgabe unter dem Motto „So wollen wir leben“ als Reporter ausprobieren und für diese besondere Ausgabe recherchieren, fotografieren, zeichnen, Interviews führen und schließlich Artikel schreiben. Begleitet wurden sie dabei seit April von den Redakteuren des Dresdner Haupthauses und allen 19 Lokalredaktionen.

Viele der rund 200 Schüler, die am Projekt beteiligt waren, kamen am Produktionstag in die Redaktionen, um zu erleben, wie aus ihren Beiträgen eine Ausgabe wurde. Entsprechend lebendig ging es in den Redaktionszimmern und bei den Sitzungen zu. Bei der erweiterten Redaktionssitzung 12 Uhr hielten die Schüler auch mit kritischen Einschätzungen der „normalen“ SZ-Ausgaben nicht zurück. Sie wünschten sich mehr Themen, die mit ihrem Leben zu tun haben, frische, freche Überschriften, die neugierig machen und weniger Unglücksmeldungen. Die meisten gaben an, zwischen 15 und 30 Minuten fürs tägliche Zeitungslesen übrig zu haben. Und eine Schülerin bekannte, dass es die Karikatur und der Beitrag „Auch das gibt`s“ auf der Titelseite seien, die darüber entschieden, ob sie die Zeitung an diesem Tag weiterliest. Für einige rundete sich der Produktionstag schließlich mit einem Besuch der SZ-Druckerei ab. Dort sahen sie staunend zu, wie aus den vielen Seiten Zeitungen wurden.

Fazit der Schüler nach dem Projekt: Redakteur sein bietet abwechslungsreiche Arbeit, bringt Kontakte mit interessanten Menschen, aber auch sehr lange Arbeitstage. Trotzdem könnten sich einige vorstellen, später Journalist zu werden.

Fotos: Schüler übernehmen die SZ

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s